gemeinsames spielJoin soll Familien im Stadtteil in Kontakt miteinander bringen und Begegnung ermöglichen – zwischen Familien, die im Stadtteil ansässig sind und Familien, die aus Krisengebieten der Welt in Deutschland Zuflucht suchen und im selben Stadtteil leben. An regelmäßigen Begegnungs­nachmittagen organisieren Ehrenamtliche unter Koordination der Türöffner Mitarbeiterinnen

  • Gemeinsames Spielen mit Eltern und Kindern
  • Gemeinsames Essen: Im Wechsel kochen Kleingruppen für die Gesamtgruppe und schaffen damit ‚Wohlfühlsituationen‘ für alle Beteiligten. Es gibt etwas Leckeres zu es­sen und die Gruppe lässt es sich gemeinsam gut gehen.
  • Gemeinsame Gespräche: In wechselnden Zweier- und Kleingruppengesprächen z.B. über gemeinsame Interessen und Wünsche lernen sich die Menschen in der join! -Gruppe intensiver und persönlicher kennen.

gemeinsames essenEtwa 10 bis 12 Familien kommen so in einem Zeitraum von 10 Wochen regelmäßig zusammen. Dieses „Kennenlernen auf Augenhöhe“ erleichtert es den Flüchtlingsfamilien, sich im Stadtteil und Sozialraum zu integrieren. Die Stadtteilfamilien erhalten die Möglichkeit, durch persönliche Kontakte mit Flüchtlingsfamiien mögliche Unsicherheiten und Vorbehalte abzubauen.

Aktion Mensch unterstützt dieses Projekt, das in Kooperation von Türöffner e.V. mit dem Institut praepaed e.V. Aachen, dem Förderkreis Asyl e.V. Würselen und der Evangelischen Familienbildungsstätte Aachen stattfindet. Join! wird an fünf Standorten in ganz Deutschland umgesetzt, in der StädteRegion Aachen in Aachen-Eilendorf und Würselen.

Logo join! Logo Prae Paed Logo Förderkreis Asyl Würselen e.V. Logo Zentrum für FamilienLogo Aktion Mensch

Ansprechpartnerinnen:
Pelin Yigit, Tel. 0176/63123906, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Catrin Renzelmann, Tel. 0178/9694014, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ort:
bitte erfragen