Mutmacherinnen und Brückenbauerinnen – das können Frauen mit Migrationsgeschichte für andere Frauen sein. Viele haben auf ihrem Weg Hindernisse überwunden und Ziele erreicht und sind auf ihrem – oft herausfordernden Weg – stark geworden.
Im Rahmen von Workshops können diese Frauen als Multiplikatorinnen geschult werden, so dass erst vor kurzem zugewanderte/geflüchtete Frauen von ihrem Erfahrungsschatz profitieren können. In Kooperation mit dem Migrantinnendachverband DaMigra bietet Türöffner e. V. zwei Schulungsreihen zu verschiedenen Themen an. (Hinweis: die Schulungen sind auch offen für Männer!)

  • Brückenbauer/innen für Demokratie und Vielfalt
    Die viertätige Schulung soll die Teilnehmer/innen im Themenbereich der politischen Bildung schulen, so dass sie ihr Wissen in der ehrenamtlichen Arbeit mit zugewanderten Familien nutzen können. Inhalte sind die Grundzüge des politischen Systems in Deutschland, die eigenen Möglichkeiten der kommunalpolitischen Betätigung, Aufbau, Funktion und Mitarbeit im Integrationsrat einer Kommune, Wahrnehmung der eigenen Bürgerrechte etc.
    Kooperationspartner vor Ort ist der Weiterbildungsträger Nell-Breuning-Haus Herzogenrath
    Zeit und Ort: Alter Bahnhof Würselen, Bahnhofstraße 165
    Jeweils Freitag und Samstag 9h bis 14h, 12./13. April 2019, 26./27. April 2019
  • Erziehungsmutmacherinnen
    Diese Schulung richtet sich an, Frauen, die ehrenamtlich in der Begleitung von (geflüchteten) Familien tätig sind und sich im Themenfeld Erziehung weiterbilden möchten. Die Frauen kommen häufig mit den Erziehungsthemen der begleiteten Frauen in Berührung. Anhand der Inhalte des Programms „Starke Eltern – Starke Kinder“ vom Deutschen Kinderschutzbund erweitern die Frauen ihre eigenen Kompetenzen mit dem Ziel, andere Eltern gut begleiten zu können. Die Teilnehmerinnen sollen dazu befähigt werden, im alltäglichen Kontakt mit Migrantinnen Mut zu machen, sich Erziehungskompetenz anzueignen. Die begleiteten Frauen sollen ermutigt werden, Gespräche z.B. mit Erzieherinnen und Lehrerinnen ihrer Kinder zu führen, Kurse zu Elternthemen zu besuchen und sich offen mit Erziehungsfragen auseinanderzusetzen.
    Weiteres Ziel ist es, die Kursteilnehmerinnen in die Lage zu versetzen, in Elternkursen eine Co-Leitung zu übernehmen mit der besonderen Aufgabe, Brücken zu schlagen zu den ‚deutschen‘ Erziehungsvorstellungen – kulturell und sprachlich.
    Zeit und Ort: Depot Talstraße Aachen
    Samstag und Sonntag je 10h bis 15h, 4./5. Mai 2019, 25./26. Mai

Gefördert durch: